Schülerinnen und Schüler aus Berlin sammeln für Trinkwasser in Burkina Faso

Mark Maraschi von der Freien Schule Anne-Sophie in Berlin ist höchst engagiert darin, die Mittel zum Bau eines Brunnens in Burkina Faso zu sammeln. Zusammen mit Schülerinnen, Schülern und deren Eltern hat er schon viele Initiativen ergriffen! Ich danke ihm, der Schulleitung der Freien Schule Anne-Sophie und den Schülerinnen und Schülern aufs Herzlichste und wünsche weiterhin viel Erfolg!

Heinz Schuberth pilgert für Kinder in Burkina Faso!

Den Pilgern Elfi und Heinz Schuberth geht es gut! Sie nähern sich Rom in großen Schritten. Es sind nur noch rund 350km bis in die Ewige Stadt! Unterstützt Heinz, der mit seiner Pilgerschaft auf die Not vieler Kinder in Burkina Faso aufmerksam machen möchte: www.pilgertraum.at

 

Heinz Schuberth pilgert für Kinder in Burkina Faso! Inzwischen hat er mit Elfi den Passo della Cisa überquert und ist in der Toscana angekommen!

Inzwischen sind Heinz und Elfi über den Passo della Cisa gepilgert und in der Toscana!

Heinz Schuberth pilgert für Burkina Faso!

 

Der Präsident des Rotary Clubs Oberpfälzer Wald überreicht dem Präsidenten des Rotary Clubs Melk 500€ für Heinz‘ Pilgerschaft nach Rom! Auch diese Spende kommt ‚unseren Kindern‘ zugute!

Danke!

Heinz Schuberth (zweiter von links) ist momentan unterwegs von Canterbury nach Rom. Begleitet wird er von seiner Frau Elfi (links). Er pilgert  zugunsten ‚unserer Kinder‘ in Burkina Faso. Unterstützen Sie ihn, damit wir helfen können:  http://pilgertraum.at

Danke!!

 

Eindrücke meiner achten Reise nach Burkina Faso

Masken für verschiedene Rituale

Ein Gebäude des Nationalmuseums

Mit den Kindern meiner Gastfamilie und mein erstes Patenkind Yacouba (r.)

Patenkinder mit ihren Patinnen und Paten aus Österreich und Deutschland

Petronie und Rock sind die beiden jüngsten Ausbildungs-Patenkinder. Sie sind Geschwister.

Meine Reisegenossen

Im Jänner mache ich mich zum achten mal auf den Weg nach Burkina Faso. Diesmal werde ich begleitet von vier Reisegenossen:

v.l.n.r.: P. Felix, Thomas Pfeffer, Georg Donabauer, Gerti (Georgette) Praxl, Heinz Schuberth.

Abbé Boniface, unser ständiger Reisebegleiter!

Einweihung der neuen Krankenstation ‚Infirmerie St. Koloman‘